Vorträge

Prof Dr. Manfred Miosga/ Universität Bayreuth

Einführungsvortrag: Die Herausforderung der ‚Großen Transformation‘ für die Stadt- und Regionalentwicklung. Ansätze für regionale Initiativen“

Leiter der Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung. Der demographische Wandel und seine Auswirkungen, die nachhaltige Entwicklung von Städten und Regionen, die Geographien der Energiewende und Fragen der Regional Governance sind seine Schwerpunkte.

 

Renate Handler/ convelop -cooperative knowledge design gmbh

„Am Weg zur regionalen Resilienz –Perspektiven aus der Planung und Regionalpolitik in Österreich“

Für das österreichische Unternehmen convelop erarbeitet sie in inter- und transdisziplinären Prozessen gemeinschaftliche Lösungen. Schwerpunktmäßig beschäftigt sie sich mit den Themen Diversität, regionale Wirtschafts- und Innovationssysteme, Evaluation und Strategieentwicklung.

Handler – Am Weg zur regionalen Resilienz – Perspektiven aus der Planung und Regionalpolitik in Österreich

Dr. habil. Sabine Hafner/ KlimaKom eG

„Mit mehr Bauland Schrumpfung bekämpfen? – paradoxe Probleme der Innenentwicklung in einem auf Wachstum fixierten Politikfeld.“ Erfahrungsbericht aus der Beratungspraxis.

Als Vorständin der KlimaKom eG, einem Beratungsunternehmen für Klimaschutz, Energiewende und strategischer Stadt- und Regionalentwicklung, sind ihre Schwerpunkte demographiegerechte Stadt- und Regionalentwicklung, Dialog- und umsetzungsorientierte Stadtplanung, partizipative Methoden in der Stadtteilentwicklung, Bürgerbeteiligung und Kommunikation.

Hafner – Mit mehr Bauland Schrumpfung bekämpfen

Dr. Thomas Dörfler / Forschungsprojekt SelfCity

„Wenn von Oben nichts kommt, muss es von Unten wachsen. Perspektiven Selbstorganisierter Nachhaltigkeitsinitiativen im regulativen Vakuum.“ Forschungsbericht aus dem EU-Projekt SelfCity

Thomas Dörfler begleitet seit Januar 2016 das Forschungsprojekt SELFCITY.  Seine Forschungsinteressen beinhalten urbane und räumliche Soziologie, Kritische Theorie, Psychoanalyse als Sozialwissenschaft und Methodologie raumbezogener qualitativer Sozialforschung.

Doerfler – Perspektiven Selbstorganisierter Nachhaltigkeitsinitiativen im regulativen Vakuum

Martina Häring, Fiona Schlund & Patrick Daum/ Universität Bayreuth

Nachhaltiges Wirtschaften in der Region – Erfahrungsbericht aus Untersuchungen im Rahmen eines humangeographischen Studienprojekts

Die drei Studierenden sind Teil einer Forschungsgruppe zum Thema Governance & Responsibility des Masterstudienganges Stadt- und Regionalforschung. Dabei untersuchen und vergleichen sie die Ausprägung nachhaltigen Wirtschaftens in ausgewählten Unternehmen.

 

Prof. Dr. Jochen Strähle/ Hochschule Reutlingen

Keynote: „Dietenheim zieht an. Konstruktion und Arbeitsweise eines regionalen Reallabors zur Transformation der Bekleidungsindustrie in Baden – Württemberg“

Als Professor für ‚International Fashion Management‘ an der Hochschule Reutlingen ist er Experte für Unternehmensführung von internationalen Handelsunternehmen, Konsumentenkaufverhalten sowie E-Commerce und Distanzhandel. Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Nachhaltige Transformation der Textilwirtschaft am Standort Dietenheim“ erforscht er nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten in der Textilbranche.