Regionalwert AG Oberfranken

Im Herbst 2019 gründete sich die Regionalwert AG Oberfranken, welche mithilfe von Bürgeraktien die regionale, ökolgische und sozial nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung unterstützen möchte. Vorbild dafür ist u.a. die Regionalwert AG Freiburg.


Konzept:

Der Kerngedanken der Regionalwert AG ist, Bürgeraktienkapital in regionale Betriebe entlang der Wertschöpfungskette Lebensmittel zu investieren — in Bauernhöfe, Lebensmittelveredelung, Handel, Gastronomie, Catering etc. Es soll ein Regionalverbund für ökologische und sozial nachhaltig produzierte Lebensmittel aufgebaut werden, der als Kapitalbasis eine regionale Agrarwende wieder in Bürgerhand gibt.

Die Bürgeraktie ist eine niederschwellige Form der direkten Bürgerbeteiligung. Die Aktionär*innen sind Eigentümer der RW AG und können durch ihr Stimmrecht auf der Hauptversammlung Einfluss auf das Unternehmen ausüben.

Insgesamt sorgt eine Regionalwert AG also dafür, dass Wertschöpfung, Betriebe, Arbeitsplätze und gute biologisch erzeugte Lebensmittel in der Region verbleiben und bringt Konsument*innen und Produzent*innen zusammen.

Hintergrund:

Die Idee einer Regionalwert AG Oberfranken wurde bereits im Frühjahrsforum 2018 mit dem Begründer des Regionalwert-Gedankens, Christian Hiß aus Freiburg, diskutiert. Seit dem arbeteite ein Kreis von Engagierten an der Umsetzung dieser Idee in Oberfranken. Im Herbst 2019 wurde die Aktiengesellschaft mit insgesamt 18 Gründungsaktionär*innen notarisch eingetragen. Für das Jahr 2020 sind die ersten Projektzusammenarbeiten geplant.

Kontakt:

Kontaktadresse: info.regionalwert-oberfranken[at]posteo.de